Translate

Samstag, 31. Oktober 2015

Gebet gegen einen plötzlichen Tod

Bildnis des Barmherzigen Jesus in der Gebetsstätte zum Barmherzigen Jesus in Düsseldorf
 
Gütigster Jesus, um all Deiner grausamen Leiden und qualvollen Schmerzen,
um Deines Kostbaren Blutes und Deiner hochheiligen Wunden,
um Deiner letzten Worte am Kreuz willen bewahre uns vor einem plötzlichen Tod!
Lass uns Zeit zur Buße!
Gib, dass wir glücklich scheiden in Deiner Gnade,
damit wir Dich dann ewig lieben, loben und preisen können.
Amen.

(Leo XIII.)

Gebet um eine gute Sterbestunde

Kreuz am Dom zu Essen

Mein Jesus, der Du für mich Todesangst gelitten und für mich gestorben bist,
nimm mein Gebet jetzt an für die Stunde, in der ich vielleicht nicht mehr beten kann.
In Vereinigung mit Dir, der Du drei Stunden lang den Todeskampf erlitten,
opfere ich Dir meinen Todeskampf auf, sowie die Ängste und Schmerzen meiner letzten Stunde.
Gib dann, o guter Jesus, dass meine Seele dank Deiner unendlichen Verdienste
mit Deinem Kostbaren Blut benetzt werde und der letzte Akt meines Lebens
ein Akt der Ergebung und der reinen Liebe sei.
Ich verabscheue alle Sünden meines Lebens und ich will Dich aus ganzem Herzen lieben.
Nur auf Dich und auf Deinen himmlischen Vater setze ich mein ganzes Vertrauen.
Ich hoffe, durch Dein Leiden und Sterben die Gnade der ewigen Seligkeit zu erlangen.
Vereinige, mein liebster Jesus, das Opfer meines Lebens mit Deinem unendlichen Opfer.
Jesus, Du bist die Zuflucht der Sünder! Sei auch mir Zuflucht und schenke mir Deine Barmherzigkeit!
Liebe Muttergottes, öffne auch Du mir Dein mütterliches Herz und nimm mich auf in Deinen allvermögenden Schutz. Liebste Mutter mein, ich lade Dich zu meiner Sterbestunde ein!
Dein Angesicht, o Mutter der Barmherzigkeit, leuchte mir in meiner letzten Stunde!
Heiliger Vater Josef, Heiliger Michael, Heiliger Gabriel, Heiliger Raphael, bittet für mich!
Amen.

Pietà in der Klosterkirche St. Mariä Himmelfahrt zu Mülheim/Ruhr-Saarn


Hier auf diesem Blog findest Du, liebe Leserin, und Du, lieber Leser, weitere wichtige Artikel über das Thema Tod:

Die Stunde unseres Todes

Bedenke, Mensch, dass Du Staub bist und wieder zum Staub zurückkehrst!

Über den Tod und die Ewigkeit

Dienstag, 27. Oktober 2015

Lebenskraft durch Anbetung

Das Allerheiligste in der Andreas Kirche zu Düsseldorf

Wusstest Du, dass Du Jesus Christus nicht nur im Gebet direkt begegnen kannst?
In jeder katholischen Kirche gibt es einen Tabernakel. Dort ist Jesus Christus selbst zugegen. ER ist dort wirklich anwesend!
Gott hat uns ein wunderbares und unermesslich großes Geschenk gemacht:
In der Heiligen Hostie ist Jesus Christus mit Leib und Seele gegenwärtig. ER ist wirklich anwesend, das Brot ist nur noch die sichtbare Hülle, nachdem der Priester die Heilige Wandlung vollzogen hat.
Du kannst also Gott direkt begegnen, wenn Du zum Tabernakel kommst.
Denke immer daran, unser Herr Jesus Christus ist Gott. ER ist der Sohn des dreieinigen Gottes. ER ist eins mit Gott dem Vater, und ER ist eins mit Gott dem Heiligen Geist.
Dies ist das höchste und größte Geschenk, das Gott uns machen konnte:
Gott wurde Mensch und hat sich so klein gemacht, dass wir IHN in jedem Tabernakel auf der ganzen Welt unmittelbar besuchen und anbeten können.
Komme zu IHM und bete IHN an!
Knie Dich nieder und bete Deinen Schöpfer an!
Bete IHN an und danke IHM für alles Gute in Deinem Leben! Denke immer daran, alles Gute kommt nur von Gott.
Bete IHN an und bringe IHM Deine Bitten, Deine Sorgen und Deine Nöte! ER wird Dir alle Kraft und alle Hilfe geben, die Du brauchst.
Du wirst feststellen, dass die Anbetung Jesu Christi im Allerheiligsten zu einer ungeahnten Kraftquelle für Dein Leben werden wird.
Bete IHN an, und Du wirst soviel Lebensfreude und Mut finden, wie Du Dir nur wünschen kannst. ER wird Dich durch alle Deine Prüfungen hindurch tragen.
Dies ist ein Geheimnis des Glaubens und ein wunderbares Zeichen der unermesslichen und erschöpflichen Liebe unseres Gottes.
Jesus Christus ist die Fülle des Lebens!
Komme täglich zu IHM und bete IHN an!

Das Allerheiligste in der Anbetungskapelle "Siechenhauskapelle" in Essen

Montag, 26. Oktober 2015

Lebe immer in der Gegenwart

Andreas Kirche zu Düsseldorf

Die wichtigste Stunde
ist immer in der Gegenwart,
der bedeutendste Mensch
ist immer der,
der dir gerade gegenübersteht,
und das notwendigste Werk
ist immer die Liebe.

(Meister Eckhart, um 1260 - 1328)

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Litanei zum Heiligen Papst Johannes Paul II.

Bildnis des Heiligen Papstes Johannes Paul II. in der Gebetsstätte zum Barmherzigen Jesus in Düsseldorf

Heute ist der Festtag des Heiligen Papstes Johannes Paul II., der in seinem Leben ein großer Apostel der Göttlichen Barmherzigkeit gewesen ist.
Der Heilige Johannes Paul II. führte im Jahre 2000 das Fest der Göttlichen Barmherzigkeit im Zuge der Heiligsprechung der Heiligen Schwester Maria Faustina Kowalska liturgisch ein.
Johannes Paul II. starb vor 10 Jahren am 2. April 2005 sogar in das Fest der Göttlichen Barmherzigkeit hinein.
So wollen wir voller Dankbarkeit und Vertrauen beten:

Kyrie eleison, Kyrie eleison!
Christe eleison, Christe eleison!
Kyrie eleison, Kryrie eleison!
Christus höre uns, Christus erhöre uns!
Gott Vater im Himmel, erbarme Dich unser!
Gott Sohn, Erlöser der Welt, erbarme Dich unser!
Gott Heiliger Geist, erbarme Dich unser!
Heiliger dreifaltiger Gott, erbarme Dich unser!
Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns!
Heiliger Johannes Paul II., bitte für uns!
Perfekter Jünger Christi, bitte für uns!
Grosszügig mit den Gaben des Heiligen Geistes beschenkt, bitte für uns!
Grosser Apostel der Göttlichen Barmherzigkeit, bitte für uns!
Treuer Sohn Mariens, bitte für uns!
Ganz der Mutter Gottes gewidmet, bitte für uns!
Beharrlicher Prediger des Evangeliums, bitte für uns!
Pilger-Papst, bitte für uns!
Papst des Milleniums, bitte für uns!
Vorbild von Fleiss, bitte für uns!
Vorbild der Priester, bitte für uns!
Kraft aus der Eucharistie beziehend, bitte für uns!
Unermüdlicher Mann des Gebets, bitte für uns!
Liebhaber des Rosenkranzes, bitte für uns!
Stärke für jene, die in ihrem Glauben zweifeln, bitte für uns!
Sehnend danach, alle die an Christus glauben zu vereinen, bitte für uns!
Bekehrer der Sünder, bitte für uns!
Verteidiger der Würde jeder Person, bitte für uns!
Verteidiger des Lebens von der Empfängnis her bis zum natürlichen Tod, bitte für uns!
Betend um das Geschenk der Elternschaft für die Unfruchtbaren, bitte für uns!
Freund der Kinder, bitte für uns!
Führer der Jugend, bitte für uns!
Fürbitter der Familien, bitte für uns!
Tröster der Leidenden, bitte für uns!
Tapfer seinen Schmerz ertragend, bitte für uns!
Säer der göttlichen Freude, bitte für uns!
Grosser Fürsprecher für den Frieden, bitte für uns!
Stolz der polnischen Nation, bitte für uns!
Brillianz der Heiligen Kirche, bitte für uns!
Auf dass wir treue Nachahmer Christi werden, bitte für uns!
Auf dass wir stark werden mit der Kraft des Heiligen Geistes, bitte für uns!
Auf dass wir in die Mutter Gottes Vertrauen haben, bitte für uns!
Auf dass wir im Glauben, in der Hoffnung und in der Nächstenliebe wachsen, bitte für uns!
Auf dass wir in Frieden in unseren Familien leben, bitte für uns!

Auf dass wir wissen wie zu vergeben, bitte für uns!
Auf dass wir wissen wie Leiden aushalten, bitte für uns!
Auf dass wir uns nicht der Kultur des Todes ergeben, bitte für uns!
Auf dass wir uns nicht fürchten, und mutig verschiedene Versuchungen abwehren, bitte für uns!
Auf dass er für uns die Gnade eines glücklichen Todes vermittle, bitte für uns!

Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt, verschone uns, o Herr!
Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt, erhöre uns, o Herr!
Lamm Gottes, Du nimmst hinweg die Sünden der Welt, erbarme dich unser!

Bitte für uns, heiliger Johannes Paul II., auf dass wir würdig werden der Verheissungen Christi.


O, Heilige Dreifaltigkeit, wir danken Dir, dass Du die Kirche mit Papst Johannes Paul II. beschenkt hast und erlaubt hast, dass Deine zarte väterliche Fürsorge, die Glorie des Kreuzes Christi und die Pracht des Heiligen Geistes durch ihn leuchteten. Indem er völlig auf Deine unendliche Barmherzigkeit und auf die mütterliche Fürsprache Mariens vertraut hat, hat er uns ein lebendiges Abbild von Jesus, dem guten Hirten gegeben, und hat uns gezeigt, dass Heiligkeit das notwendige Mass des gewöhnlichen christlichen Lebens und der Weg, ewige Vereinigung mit Dir zu erreichen, ist. Gewähre uns durch seine Fürsprache und gemäss Deinem Willen die Gnaden die wir erflehen, besonders für ... (Pause, um Gebetsanliegen einzufügen). Wir bitten Dich darum und sind mit Dankbarkeit erfüllt, weil er nun zu Deinen Heiligen gehört.
Amen.
 
 
 

Mittwoch, 21. Oktober 2015

Wollt auch Ihr weggehen?



Das Evangelium vom 21. Sonntag im Jahreskreis handelt von der Spaltung unter den Jüngern Jesu. Viele Jünger nehmen Anstoß an dem, was Jesus sagt. Da fragt Er die Zwölf: "Wollt auch ihr weggehen?" Simon Petrus antwortet zu Ihm: "Herr, zu wem sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens. Wir sind zum Glauben gekommen und haben erkannt: Du bist der Heilige Gottes." (Johannes 6,60 - 6,69)

Über dieses Thema predigt dann Pfarrer Karl Sendker aus der Marienbasilika zu Kevelaer
Wollt auch Ihr weggehen?

So viele Menschen nehmen heute Anstoß an Jesu Worte.
So viele Menschen gehen weg und verlassen Ihn, denn sie wollen nicht mehr glauben und vor allen Dingen wollen sie nicht von ihren Sünden lassen.
Jesus zwingt aber niemanden: Jesus gibt jedem die Freiheit zu gehen, Er schraubt Seine Ansprüche an jeden einzelnen Menschen jedoch nicht herunter.
Wir wissen allerdings: Nur Jesus Christus hat Worte des ewigen Lebens!

Es ist immer wieder ein großes Geschenk, den Predigten von Pfarrer Karl Sendker aus der Marienbasilika zu Kevelaer zuhören zu dürfen. Danken wir unserem Vater im Himmel für diesen Pfarrer, der von Gott die gnadenreiche Gabe erhalten hat, in seinen Predigten tief die Herzen der Menschen zu berühren...


Was tun in unheilvollen Zeiten?

Der Barmherzige Jesus in der Gebetsstätte zum Barmherzigen Jesus in Düsseldorf

Je unheilvoller die Zeiten sich ankündigen,
je beängstigender die Anzeichen dafür sich mehren,
desto mehr Gründe haben wir,
uns immer enger und demütiger zu Gott anzuschließen.

(Heiliger Vinzenz Pallotti, 1795-1850)

Donnerstag, 15. Oktober 2015

Theresa von Avila über das Beten

Ekstase der Heiligen Theresa von Avila

BETEN ist
ein Herzensgespräch mit Gott
in der Gewissheit,
dass Er uns liebt.

Diese Weisheit stammt von der Heiligen Theresa von Avila (1515-1582), deren Festtag die Katholische Kirche heute feiert.
In diesem Jahr feiert die Kirche auch den 500. Geburtstag dieser großen Heiligen und Kirchenlehrerin.

Hier auf diesem Blog findest Du mehr über die Heilige Theresa von Avila:

Für Dich bin ich geboren

Dein bin ich o mein Jesus

Wir sind Christi Hände auf Erden

Nada Te Turbe Nada Te Espante - Nichts soll dich ängstigen, nichts dich erschrecken

Heilige Theresa von Avila

Mittwoch, 14. Oktober 2015

With all I am - Hillsong



JESUS, I believe in YOU.
JESUS, I belong to YOU.
YOU are the reason that I live.
YOU are the reason that I sing.

JESUS, ich glaube an DICH.
JESUS, ich gehöre zu DIR.
DU bist der Grund, dass ich lebe.
DU bist der Grund, dass ich singe.

So betet man den Rosenkranz zum Heiligsten Antlitz

Das Heiligste Antlitz Jesu Christi nach dem Grabtuch von Turin

Beim Kreuz

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. 

Amen.

Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen, den Schöpfer des Himmels und der Erde, und an Jesus Christus, Seinen eingeborenen Sohn, unseren Herrn, empfangen durch den Heiligen Geist, geboren von der Jungfrau Maria, gelitten unter Pontius Pilatus, gekreuzigt, gestorben und begraben, hinabgestiegen in das Reich des Todes, am dritten Tage auferstanden von den Toten, aufgefahren in den Himmel; Er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters; von dort wird Er kommen, zu richten die Lebenden und die Toten.  Ich glaube an den Heiligen Geist, die heilige katholische Kirche, Gemeinschaft der Heiligen, Vergebung der Sünden, Auferstehung der Toten und das ewige Leben. 

Amen.


Bei der großen Perle


Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. 

Amen.

Vater unser im Himmel, Geheiligt werde Dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute. Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. Denn Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. 

Amen.


Bei der ersten der drei kleinen Perlen


Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir. Du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus, --- der in uns den Glauben vermehre. ---- Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes. 

Amen.


Bei der zweiten der drei kleinen Perlen


Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir. Du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus, --- der in uns die Hoffnung stärke. ---- Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes. 

Amen.


Bei der dritten der drei kleinen Perlen


Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir. Du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus, --- der in uns die Liebe entzünde. ---- Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes. 

Amen.


Bei der großen Perle


Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. 

Amen.

Vater unser im Himmel, Geheiligt werde Dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute. Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. Denn Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. 
Amen.


Bei jeder der zehn kleinen Perlen


Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir. Du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus, ---- dessen Heiligstes Antlitz mit blutigem Angstschweiß überronnen ist. ---- Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes. 

Amen.


Bei der großen Perle


Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. 

Amen.

O, mein Jesus, verzeih uns unsere Sünden, bewahre uns vor dem Feuer der Hölle, führe alle Seelen zu Dir in den Himmel, besonders jene, die Deiner Barmherzigkeit am meisten bedürfen.

Vater unser im Himmel, Geheiligt werde Dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute. Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. Denn Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. 

Amen.


Bei jeder der zehn kleinen Perlen


Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir. Du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus, ---- dessen Heiligstes Antlitz grausam geschlagen wurde.---- Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes. 
Amen.


Bei der großen Perle

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. 
Amen.

O, mein Jesus, verzeih uns unsere Sünden, bewahre uns vor dem Feuer der Hölle, führe alle Seelen zu Dir in den Himmel, besonders jene, die Deiner Barmherzigkeit am meisten bedürfen.

Vater unser im Himmel, Geheiligt werde Dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute. Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. Denn Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. 
Amen.


Bei jeder der zehn kleinen Perlen


Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir. Du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus, ---- dessen Heiligstes Antlitz durch die Dornen aufs tiefste verletzt wurden. ---- Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes. 

Amen.


Bei der großen Perle


Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. 
Amen.

O, mein Jesus, verzeih uns unsere Sünden, bewahre uns vor dem Feuer der Hölle, führe alle Seelen zu Dir in den Himmel, besonders jene, die Deiner Barmherzigkeit am meisten bedürfen.

Vater unser im Himmel, Geheiligt werde Dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute. Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. Denn Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. 
Amen.


Bei jeder der zehn kleinen Perlen


Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir. Du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus, ---- dessen Heiligstes Antlitz sich sterbend am Kreuze neigte. ---- Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes. 

Amen.


Bei der großen Perle


Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. 
Amen.

O, mein Jesus, verzeih uns unsere Sünden, bewahre uns vor dem Feuer der Hölle, führe alle Seelen zu Dir in den Himmel, besonders jene, die Deiner Barmherzigkeit am meisten bedürfen.

Vater unser im Himmel, Geheiligt werde Dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute. Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. Denn Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. 
Amen.


Bei jeder der zehn kleinen Perlen


Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir. Du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus, ---- dessen Heiligstes Antlitz durch die Auferstehung verherrlicht wurde. ---- Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes. 

Amen.


Bei der Medaille am Ende


Durch Dein Heiligstes Antlitz, o Jesus, rette, erleuchte, läutere, entzünde, entflamme, begnadige und heilige unsere Seelen.
Himmlischer Vater, wir opfern Dir das anbetungswürdige Antlitz Deines vielgeliebten Sohnes Jesu auf zur Ehre und zum Ruhme Deines Heiligsten Namens und für das Heil der Seelen. Maria, Mutter Gottes und unsere Mutter, opfere dem ewigen Vater das schmerzreiche Antlitz deines Sohnes auf, damit Er der Kirche gute Priester gebe, Priester nach dem Herzen Jesu.
Amen.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. 

Amen.

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. 
Amen.



Freitag, 9. Oktober 2015

Jesus, wachse in mir!


Wachse Jesus, wachse in mir.
In meinem Herzen, in meiner Vorstellung, in meinen Sinnen.
Wachse in mir in Deiner Milde, in Deiner Reinheit,
in Deiner Demut, Deinem Eifer, Deiner Liebe.
Wachse in mir mit Deiner Gnade, Deinem Licht
und Deinem Frieden.
Wachse in mir zur Verherrlichung Deines Vaters,
zur größeren Ehre Gottes.
Amen.

(Pierre Olivaint)

I will follow Him


Jesus, erbarme Dich meiner!


Jesus, Sohn Davids, erbarme Dich meiner.
Erleuchte Du meine Augen, dass ich den Weg zu Dir finde.
Mach Du meine Schritte fest, dass ich vom Weg nicht abirre.
Öffne Du meinen Mund, dass ich von Dir spreche.
Du willst, dass ich meine Mitmenschen liebe.
Lass mich ihnen so dienen,
dass sie ihr Heil finden und in Deine Herrlichkeit gelangen.
Amen.

(Seliger Alkuin, 735 - 804)

Dienstag, 6. Oktober 2015

Gebet der Hingabe

Porträt des Barmherzigen Jesus und der Gebetsstätte zum Barmherzigen Jesus in Düsseldorf

Herr, ich möchte mein Leben ganz Dir in die Hände legen.
Ich möchte jeden Schritt meines Lebens mit Dir gehen.
Mach Du aus mir einen hoffenden, wachsamen Menschen.
Gib, dass ich wesentlich lebe
und mich nicht in sinnlose Kleinigkeiten verliere.
Lass mich immer reden,
als wäre es das letzte Wort,
das ich sprechen kann.
Lass mich immer handeln,
als wäre es die letzte Handlung,
die ich vollbringen kann.
Lass mich jedem Menschen so begegnen,
als wäre es das letzte Mal,
dass ich ihm begegne.
Lass mich immer beten,
als wäre es für mich auf Erden die letzte Chance
mit Dir zu reden.
Schenke mir und allen,
für die ich zu sorgen habe,
einen Glauben, der sich nicht beirren lässt,
in den dunklen und schweren Stunden des Lebens,
wo alles fraglich zu werden scheint.
Ich bete zu Dir, dass Du mir gibst,
was gut ist für mich
und dass Du von mir nimmst,
was mir schaden mag.
Wenn Du Schmerzen und Kummer schickst,
dann gib mir auch die Kraft sie recht zu tragen.
Wenn Du mir Gesundheit und Erfolg schenkst,
dann steh mir bei,
dass mich diese Gaben nicht von Dir entfernen.
Lass mich mein Leben lang
für die Schwachen und Hilfsbedürftigen eintreten.
Mach mich jederzeit offen und bereit für meine Mitmenschen
und gib mir die Kraft,
ihre Lasten und Sorgen mitzutragen.
Lass mich erkennen,
dass alles, was mir gelingt,
Gnade ist, Geschenk von Dir.
Lass mich immer wieder erfahren,
dass ich Dir vertrauen kann.
Gib, dass Deine Worte in mir "wohnen"
und mein Herz "brennt"
auf dem Weg zu Dir.
Mach mich so bereit,
zu sterben zu der Zeit, an dem Ort und in der Weise,
wie es Deinem Willen entspricht.
Verzeih, wenn ich zu meinen Mitmenschen lieblos war.
Fülle Du meine Hände, damit ich Liebe austeilen kann.
Bleib Du das Ziel aller Ziele,
das Ende aller meiner Wege,
die Freude am Ende ohne Ende.
Amen.

Montag, 5. Oktober 2015

Die Heilige Schwester Maria Faustina Kowalska - Apostelin der Göttlichen Barmherzigkeit

Bildnis des Barmherzigen Jesus in der Gebetsstätte zum Barmherzigen Jesus in Düsseldorf

Heute vor 77 Jahren starb in Krakau/Polen die Heilige Schwester Maria Faustina Kowalska im Alter von nur 33 Jahren. Sie war eine begnadete Mystikerin und Nonne, der der Barmherzige Jesus erschien.

In vielen Visionen offenbarte der Barmherzige Jesus ihr Seine unergründliche Barmherzigkeit. Es war dann die Aufgabe Faustinas, den Menschen von dieser Barmherzigkeit zu künden und sie den Menschen deutlich zu machen.

Durch das weltberühmte Bild vom Barmherzigen Jesus – gemalt so wie Jesus der Heiligen Schwester Faustina in vielen Visionen erschien – und durch ihr Tagebuch wurde Faustina auf diese Weise zu eine der bedeutendsten Verkünderinnen der Barmherzigkeit Gottes.

Bei den folgenden Ausführungen handelt es sich um Aussagen, die der Barmherzige Jesus gegenüber der Heiligen Schwester Faustina in Visionen über die Geheimnisse Seiner Barmherzigkeit offenbart hat. Sie zeigen die unermessliche und unergründliche Tiefe der Barmherzigkeit Gottes auf.

Liebe Leserin, lieber Leser, studiere diese Aussagen Jesu aufmerksam und beziehe sie auf Dich persönlich. Kontempliere und meditiere die Aussagen immer wieder. Dann werden sie zu einem großen spirituellen Nutzen für Dich:
 
"Meine Sekretärin, schreibe, dass Ich Sündern gegenüber freigebiger bin, als Gerechten. Für sie bin Ich auf die Erde herabgekommen... für sie habe Ich Blut vergossen; sie sollen sich nicht fürchten, sich Mir zu nähern; sie brauchen Meine Barmherzigkeit am nötigsten."  (TB 1275)

" ... Die Strahlen Meiner Barmherzigkeit brennen Mich; Ich will sie über die Seelen der Menschen ergießen. O welchen Schmerz bereiten sie Mir, wenn sie die Annahme verweigern.
Meine Tochter, tue was in deiner Macht steht, um die Anbetung Meiner Barmherzigkeit auszubreiten. Was dir fehlt, werde Ich ergänzen. Sage der leidenden Menschheit, sie möge sich an Mein barmherziges Herz schmiegen und Ich will sie mit Frieden erfüllen.
Sage, Meine Tochter, dass Ich ganz Liebe und Barmherzigkeit bin. Wenn sich Mir eine Seele mit Vertrauen naht, erfülle ich sie mit so gewaltiger Gnade, dass sie diese Gnade nicht in sich selbst fassen kann und sie auf andere Seelen ausstrahlen wird." (TB 1074)

"Schreibe: Alles, was existiert, ist im Innern Meiner Barmherzigkeit tiefer verborgen, als das Kind im Schoße der Mutter. Wie schmerzhaft werde Ich durch Zweifel an Meiner Güte verwundet. Am schmerzlichsten verletzen Mich Sünden des Misstrauens." (TB 1076)

"In jeder Seele vollbringe Ich das Werk der Barmherzigkeit. Je größer der Sünder, desto größer sein Anrecht auf Meine Barmherzigkeit. Über jedem Werk Meiner Hände ist Meine Barmherzigkeit befestigt. Wer Meiner Barmherzigkeit vertraut, geht nicht verloren, denn alle seine Angelegenheiten sind die Meinen und seine Feinde zerschellen an Meinem Fußschemel." (TB 723)
"Tochter, wenn du zur heiligen Beichte kommst, zur Quelle Meiner Barmherzigkeit, fließt stets auf deine Seele Mein aus dem Herzen quellendes Blut und Wasser und veredelt deine Seele. Jedes Mal, wenn du zur heiligen Beichte gehst, tauche mit großem Vertrauen ganz in Meine Barmherzigkeit unter, damit Ich über deine Seele die Fülle Meiner Gnaden ergießen kann. Wenn du zur Beichte kommst, wisse, dass Ich selbst im Beichtstuhl auf dich warte. Ich verhülle Mich nur mit dem Priester, aber in der Seele wirke Ich Selbst. Hier begegnet das Elend der Seele dem Gott der Barmherzigkeit. Sage den Seelen, dass sie aus dieser Quelle der Barmherzigkeit nur mit dem Gefäß des Vertrauens schöpfen können. Wenn ihr Vertrauen groß ist, ist Meine Freigebigkeit grenzenlos. Ströme Meiner Gnade überfluten demütige Seelen. Hochmütige sind immer in Armut und Elend, denn Meine Gnade wendet sich von Ihnen ab, hin zu demütigen Seelen."  (TB 1602)

"Mögen die größten Sünder ihre Hoffnung in Meine Barmherzigkeit legen. Sie haben vor allen anderen das Recht, auf den Abgrund Meiner Barmherzigkeit zu vertrauen. Meine Tochter, schreibe für die geplagten Seelen von Meiner Barmherzigkeit. Seelen, die sich auf Meine Barmherzigkeit berufen, bereiten Mir Freude. Solchen Seelen erteile Ich mehr Gnaden, als sie sich wünschen. Ich kann nicht strafen, auch wenn es den größten Sünder beträfe; wenn er sich auf Mein Erbarmen beruft, rechtfertige Ich ihn in Meiner unergründlichen und unerforschten Barmherzigkeit. Schreibe: Ehe Ich als gerechter Richter komme, öffne ich die Tür Meiner Barmherzigkeit. Wer durch die Tür der Barmherzigkeit nicht eingehen will, muss durch die Tür Meiner Gerechtigkeit..." (TB 1146)

"Seelen, die den Ruhm Meiner Barmherzigkeit verbreiten, beschütze Ich ihr Leben lang, wie eine zärtliche Mutter ihren Säugling beschützt, und in der Stunde des Todes werde Ich ihnen nicht Richter, sondern barmherziger Erlöser sein. In dieser letzten Stunde hat die Seele nichts zu ihrer eigenen Verteidigung als Meine Barmherzigkeit. Glückselig die Seele, die sich im Leben in die Quelle der Barmherzigkeit versenkte, denn die Gerechtigkeit wird sie nicht erreichen." (TB 1075)

Bildnis der Heiligen Schwester Maria Faustina Kowalska in der Gebetsstätte zum Barmherzigen Jesus in Düsseldorf
 

Freitag, 2. Oktober 2015

Fest der Heiligen Schutzengel

Schutzengel (Carlo Dolci, 1675)

Einem jeden Gläubigen
steht ein Engel
als Beschützer und Hirte
zur Seite, um ihn
zum Leben zu führen.

(Heiliger Basilius der Große, um 330-379)

Donnerstag, 1. Oktober 2015

Tägliches Gebet der Heiligen Thérèse von Lisieux

Pietà in der Kirche Sankt Mariä Empfängnis zu Düsseldorf

O Herre mein, präge Dein Bild meiner Seele ein!
Sieh', meine Seele ist Dir ganz nah,
wie einst auf dem Kreuzweg Veronika.
Lass meiner Seele Antlitz Deine Züge tragen:
Blutüberströmt, von den Häschern erschlagen,
und die Stirne mit Dornen gekrönt,
voll Wunden,
dieses Heilige Antlitz so ganz zerschunden.
Doch voll Hoheit und Würde und heiliger Ruh'. -
Sieh, hier ist meine Seele, mein Herre, Du!

(Tägliches Gebet der Heiligen Thérèse von Lisieux)