Translate

Dienstag, 29. März 2016

Einladung zum Fest der Göttlichen Barmherzigkeit am Sonntag, dem 3. April 2016 in Düsseldorf

Bildnis des Barmherzigen Jesus in der Gebetsstätte zum Barmherzigen Jesus in Düsseldorf

In diesem Außerordentlichen Heiligen Jahr der Barmherzigkeit wird am Sonntag, dem 3. April 2016, das Fest der Göttlichen Barmherzigkeit in Düsseldorf feierlich begangen. Dazu bist Du, liebe Leserin, und Du, lieber Leser, herzlich eingeladen!

Die Feierlichkeiten finden in der Wallfahrtskirche St. Cäcilia, Hauptstr. 12, in Düsseldorf-Benrath und in der Gedenk- und Gebetsstätte zum Barmherzigen Jesus, Sonnenstr. 78, in Düsseldorf-Oberbilk statt
.


Porträt des Barmherzigen Jesus

Hier ist das Programm:

11.45 Uhr       Heilige Messe in der Wallfahrtskirche St. Cäcilia, Hauptstr. 12, in D-Benrath
12.45 Uhr       Aussetzung des Allerheiligsten, Eucharistische Anbetung und Heilige Beichte in

                         St. 
Cäcilia
14.00 Uhr      Sakramentaler Segen in St. Cäcilia

14.30 Uhr      Aussetzung des Allerheiligsten in der Gedenk- und Gebetsstätte zum
                        Barmherzigen Jesus, Sonnenstr. 78, in Düsseldorf-Oberbilk
15.00 Uhr      Feierliche Begehung der Stunde der Barmherzigkeit in der Gebetsstätte
16.00 Uhr      Feierliche Andacht mit Orgelbegleitung und stillen Augenblicken der

                         Eucharistischen Anbetung in der Gebetsstätte
19.00 Uhr      Einzelsegen mit der Reliquie der Heiligen Schwester Faustina in der Gebetsstätte

Im Zeitraum von 14.30 Uhr bis 19.00 Uhr ist auch die Gelegenheit zur Heiligen Beichte in der Gedenk- und Gebetsstätte zum Barmherzigen Jesus gegeben.
Für die Spendung des Bußsakraments sind ständig zwei katholische Priester anwesend, damit auch jedem Besucher die Gelegenheit zur Heiligen Beichte gewährt werden kann.


Bildnis der Heiligen Schwester Faustina Maria Kowalska

O JESUS, durch Dein so sanftes Herz dringen wie durch einen Kristall die Strahlen der Göttlichen Barmherzigkeit zu uns, darum bitte, HERR JESUS, verwandle mich ganz in Deine Barmherzigkeit!
Hilf mir, o HERR, dass meine Augen barmherzig schauen, damit ich nicht nach dem Schein beurteile und niemanden beargwöhne, sondern, dass ich in allen Seelen das Schöne sehe und allen hilfreich bin!
Hilf mir, o HERR, dass meine Ohren barmherzig werden, damit sie aufmerksam werden auf die Bedürfnisse meiner Brüder und sich ihrem Anruf nie verschließen!
Hilf mir, o HERR, dass meine Zunge barmherzig wird, damit ich nie Böses über jemanden spreche, sondern Worte des Verzeihens und der Aufmerksamkeit finde!
Hilf mir, o HERR, dass meine Hände barmherzig und liebevoll sind, damit ich alles Harte und Mühsame auf mich nehme, um die Bürde der anderen zu erleichtern!
Hilf mir, o HERR, dass meine Füße barmherzig sind und stets bereit, dem Nächsten Hilfe zu leisten trotz meiner Müdigkeit und Erschöpfung!
Hilf mir, o HERR, dass mein Herz barmherzig ist, und allem Leiden zugänglich! Ich will es niemandem verschließen, selbst jenen nicht, die es missbrauchen. Nie will ich über mein eigenes Leiden sprechen. Ich selbst aber will mich einschließen in Dein Heiligstes Herz, mein JESUS.
Möge Deine Barmherzigkeit eine Ruhestätte in mir finden, HERR!
Verwandle mich in Dich, denn Du bist mein ALLES!
Ich bete Dich an, o mein GOTT, denn Du bist die Allmacht der Liebe, und ich preise Deine Güte!
Amen.

(Gebet der Heiligen Faustina)


Sonntag, 27. März 2016

Jesus Christus ist auferstanden! Halleluja!


Ich wünsche allen Leserinnen und allen Lesern
ein frohes und gesegnetes Osterfest!
Ich wünsche Euch die Freude in der Begegnung 

mit dem auferstandenen Herrn !

Montag, 21. März 2016

Die Novene zur Göttlichen Barmherzigkeit

Bild des Barmherzigen Jesus in der Gebetsstätte zu Düsseldorf

Der Barmherzige Jesus diktierte der Heiligen Schwester Faustina die Anliegen für diese Novene als Vorbereitung auf das Fest der Göttlichen Barmherzigkeit am Sonntag nach Ostern.

Man beginnt mit der Novene am Karfreitag.

Der Barmherzige Jesus sagte zu der Heiligen Faustina:

"Ich wünsche, dass du während der neun Tage Seelen zur Quelle Meiner Barmherzigkeit hinführst, damit sie Kraft, Trost und allerlei Gnaden schöpfen, die sie für die Mühsal des Lebens benötigen, besonders aber in der Stunde des Todes. An jedem Tag wirst du Meinem Herzen eine andere Gruppe von Seelen zuführen und sie in das Meer Meiner Barmherzigkeit tauchen. Und Ich werde all' diese Seelen in das Haus Meines Vaters führen. Du wirst diese Tätigkeit in diesem und im zukünftigen Leben ausüben. Und Ich werde keiner Seele, die du zur Quelle Meiner Barmherzigkeit führst, etwas versagen. Du wirst Meinen Vater jeden Tag, durch Mein Bitteres Leiden, um Gnaden für diese Seelen bitten."
(TB 1209)


Erster Tag

Der Barmherzige Jesus spricht:

"Heute führe Mir die ganze Menschheit zu, besonders alle Sünder, und tauche sie ein in den Ozean Meiner Barmherzigkeit. Damit verringerst du Meine Bitternis um die verlorenen Seelen."

Beten wir um Barmherzigkeit für die ganze Menschheit, besonders für die Sünder
Barmherziger Jesus, Du bist Erbarmen und Verzeihung, schaue nicht auf unsere Sünden, sondern auf das Vertrauen, welches wir auf Deine unendliche Güte setzen. Nimm uns alle auf in Dein mitleidvolles Herz und weise niemanden zurück. Wir flehen zu Dir durch die Liebe, welche Dich mit dem Vater und dem Heiligen Geist vereint. Ewiger Vater, sieh mit Deinen barmherzigen Augen auf die ganze Menschheit herab, vor allem auf die armen Sünder, deren einzige Hoffnung das barmherzige Herz Deines Sohnes und unseres Herrn Jesus Christus ist. Durch sein schmerzhaftes Leiden schenke uns Deine Barmherzigkeit, auf dass wir alle zusammen Deine Allmacht in Ewigkeit lobpreisen. Amen.


So betet man den Rosenkranz zur Göttlichen Barmherzigkeit!            

                                                                     
                            
Zweiter Tag

Der Barmherzige Jesus spricht:

"Heute führe Mir alle Priester und Ordensleute zu. Tauche sie ein in Meine abgrundtiefe Barmherzigkeit. Sie gaben Mir die Kraft, Mein bitteres Leiden durchzustehen. Meine Barmherzigkeit wird sich durch sie wie durch Kanäle über die ganze Menschheit ergießen ."

Beten wir für die Priester und Ordensleute
Barmherziger Jesus, von dem alles Gute kommt, vermehre die Gnade in den Seelen der Priester und Ordensleute, damit sie würdig und voll Vertrauen alle Werke der Barmherzigkeit verrichten, und dass sie durch Wort und Tat ihre Nächsten dem Vater der Barmherzigkeit im Himmel zuführen und Ihn verherrlichen wie es Ihm gebührt.
Ewiger Vater, schaue gütig auf die Auserwählten Deines Weinberges, die Priester und Ordensleute, und lass ihnen die Gnade Deines Segens zukommen. Durch die Güte des Herzens Jesu schenke Ihnen Licht und Kraft, damit sie die Menschen auf den Weg des Heils lenken mögen, um mit ihnen in Ewigkeit Deine grenzenlose Barmherzigkeit zu verherrlichen. Amen.








Dritter Tag 

 Der Barmherzige Jesus spricht: 

"Heute führe Mir alle treuen und frommen Seelen zu. Tauche sie ein in den Ozean Meiner Barmherzigkeit. Diese Seelen stärkten Mich auf Meinem Leidenswege. Sie waren der Tropfen Trost im Meere Meiner Bitternis."

Beten wir für die treuen Christen
Barmherziger Jesus, der Du die Gnadenschätze Deiner Barmherzigkeit im Übermaß allen Menschen schenkst, nimm alle treuen Christen in das Heim Deines heiligsten Herzens auf und verweise uns daraus in Ewigkeit nie. Wir flehen zu Dir, in Deiner unbegreiflichen Liebe zum himmlischen Vater und zu uns, welche Dein Herz verzehrt.
Ewiger Vater schau mit liebenden Augen auf die treuen Seelen, das Erbe Deines Sohnes, und durch die Verdienste Seines bitteren Leidens gewähre ihnen Deinen Segen und umgib sie mit Deinem Schutz auf ewig. Lass nie zu, dass sie die Liebe und den Schatz des heiligen Glaubens verlieren, sondern gib, dass sie im Verein mit allen Engeln und Heiligen Deine Barmherzigkeit ewig loben. Amen.

                                




Vierter Tag

 Der Barmherzige Jesus spricht:

"Heute führe Mir die Heiden zu und diejenigen, welche Mich noch nicht kennen. Während Meines Bitteren Leidens habe Ich auch ihrer gedacht. Ihr später Eifer tröstete Mein Herz. Tauche sie nun ein in den Ozean Meiner Barmherzigkeit."

Beten wir für die Heiden und Ungläubigen, die die Göttliche Barmherzigkeit noch nicht kennen
Barmherziger Heiland, Du Licht der Welt, nimm die Seelen aller Heiden und Ungläubigen, welche Dich noch nicht kennen, auf in den Hort Deines allbarmherzigen Herzens. Möge das Licht Deiner Gnade sie erleuchten, damit sie zusammen mit uns die Herrlichkeiten Deiner Barmherzigkeit ewig loben.
Ewiger Vater, blicke gnädig herab auf die Seelen der Heiden und all derer, welche Dich noch nicht kennen. Auch sie sind im barmherzigen Herzen Deines Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, eingeschlossen. Führe sie Dir zu im Lichte des Evangeliums, damit auch ihnen das Glück, Dich zu lieben, zuteil werde. Bewirke, dass auch sie die Fülle Deiner Barmherzigkeit ewig loben. Amen.

                                




Fünfter Tag

 Der Barmherzige Jesus spricht:

"Bringe Mir heute die Seelen der Häretiker und Abtrünnigen. Tauche sie ein in das Meer Meiner Barmherzigkeit. Sie waren es, die Meinen Leib und Mein Herz, also die Kirche, während Meines Bitteren Leidens zerfleischten. Wenn sie aber in den Schoß der Kirche zurückkehren, heilen sie Meine Wunden, und Ich empfinde Trost in Meinem Leiden."

Beten wir für die im Glauben Irrenden
Barmherziger Jesus, Du bist die Güte selbst und versagst keinem das Licht Deiner Gnade, wenn er es von Dir erbittet. Nimm alle Häretiker und Abtrünnigen und im Glauben Irrenden auf in Dein barmherziges Herz. Durch Dein Licht führe sie in den Schoß der Kirche. Verweise sie nicht aus Deinem Schutz, sondern hilf, dass auch Sie die Freigebigkeit Deiner Barmherzigkeit loben.
Ewiger Vater, blicke gnädig herab auf die Seelen der Häretiker und Abtrünnigen, welche verstockt, in ihren Fehlern verharrend, Deine Gnaden missbraucht haben. Schaue nicht auf ihre Bosheit, sondern auf die Liebe und das Leiden Deines Sohnes. Gib, dass sie bald zur Einheit der Kirche zurückkommen und zusammen mit uns Deine Barmherzigkeit ewig verherrlichen. Amen.
                                 


                             


Sechster Tag

 Der Barmherzige Jesus spricht:

"Bringe Mir heute die sanftmütigen und demütigen Seelen, sowie die der kleinen Kinder. Tauche sie ein in Meine Barmherzigkeit. Sie sind Meinem Herzen am ähnlichsten. Sie stärkten Mich in Meinem schmerzhaften Todeskampf. Damals sah Ich sie gleich Engeln auf Erden Meine Altäre bewachen. Auf sie werde Ich also Fluten von Gnaden gießen, denn nur die demütige Seele, in welche Ich Mein ganzes Vertrauen setze, ist imstande, Meine Gaben zu empfangen."

Beten wir für die Kinder und die demütigen Seelen
Barmherziger Jesus, Du hast gesagt: "Lernt von Mir, denn Ich bin sanftmütig und demütig von Herzen." Nimm in Deinen Schutz die Seelen der kleinen Kinder und die Seelen derer, die wie jene sanftmütig und demütig sind. Sie sind wie Blumen vor dem göttlichen Throne, wo Gott sich am Duft ihrer Tugend erfreut. Verschließe diese Seelen in Deinem Herzen, wo sie unaufhörlich die Liebe und Barmherzigkeit Gottes lobpreisen.
Ewiger Vater, voll Freude schaust Du auf die Seelen der Sanftmütigen und Demütigen und die der kleinen Kinder. Sie sind dem Herzen Deines Sohnes besonders teuer. Durch ihre Eigenschaft sind sie Jesus so ähnlich und besitzen dadurch unvergleichliche Kraft vor Deinem Throne. Wir bitten Dich, allgütiger Vater, um der Genugtuung willen, segne die ganze Welt, damit wir unaufhörlich Deine Barmherzigkeit preisen. Amen.






Siebter Tag

Der Barmherzige Jesus spricht:

"Bringe Mir heute diejenigen Seelen, die Meine Barmherzigkeit ganz besonders verehren und verherrlichen. Diese Seelen nehmen am meisten Anteil an Meinem Leiden und dringen am tiefsten in Meinen Geist ein. Sie sind lebendige Abbilder Meines barmherzigen Herzens. Diese Seelen werden im kommenden Leben in besonderem Glanz erstrahlen, und keiner wird der Hölle anheimfallen. In der Todesstunde werde Ich ihnen allen beistehen."

Beten wir für diejenigen, welche die Göttliche
Barmherzigkeit verehren und verbreiten
Barmherziger Heiland, nimm in den Schutz Deines Heiligsten Herzens alle jene, welche die Größe Deiner Barmherzigkeit verehren und verbreiten. Versehen mit der Kraft Gottes selbst, immer auf Ihn vertrauend, dem Willen Gottes gefügig, tragen sie auf ihren Schultern die ganze Menschheit und erlangen für sie unaufhörlich Gnade und Verzeihung vom himmlischen Vater. Mögen sie in ihrem Eifer bis zum Ende nie erlahmen. In ihrer Todesstunde sei ihnen nicht Richter, sondern barmherziger Erlöser.
Ewiger Vater, blicke gnädig hernieder auf die Seelen, welche besonders Deine unerforschliche und unbegreifliche Barmherzigkeit verehren und verherrlichen. Eingeschlossen im Herzen Deines Sohnes, sind sie wie ein lebendiges Evangelium. Ihre Hände sind voller Barmherzigkeit, und ihre von Freude überströmende Seele singt Deinen Ruhmgesang. Milder Gott, schenke ihnen Barmherzigkeit nach dem Maße ihres Vertrauens, damit sich das Versprechen unseres Erlösers erfülle, dass Du diejenigen ihr Leben lang beschützt und sie in ihrer Todesstunde verteidigst, welche das Mysterium Deiner Barmherzigkeit verehren und verbreiten. Amen.

                                

  



Achter Tag

Der Barmherzige Jesus spricht:

"Bringe Mir heute die Seelen im Fegefeuer und versenke sie in den Abgrund Meiner Barmherzigkeit, damit die Ströme Meines Blutes ihre Leiden lindern. Alle diese Seelen sind Mir teuer, während sie der göttlichen Gerechtigkeit Genüge tun. Ihr habt die Möglichkeit, ihnen Linderung zu verschaffen, indem ihr aus den Schätzen der Kirche schöpft durch Ablässe und Opfer der Wiedergutmachung . . . O, könntet ihr doch ihre Qualen sehen, ihr würdet nicht aufhören, ihnen das Almosen eures Gebetes zukommen zu lassen und ihre Schuld an Meine Gerechtigkeit abzuzahlen."

Beten wir für die Armen Seelen im Fegefeuer
Barmherziger Heiland, Du hast gesagt: "Seid barmherzig, wie Mein Vater barmherzig ist." Wir bitten Dich, nimm in Dein liebevolles Herz die Armen Seelen im Fegefeuer, welche Dir so teuer sind und der göttlichen Gerechtigkeit Genüge tun. Mögen die Ströme des Blutes und Wassers, die aus Deinem verwundeten Herzen quellen, die Flammen des Fegefeuers löschen, damit sich auch dort die Macht Deiner Barmherzigkeit kundtue.
Ewiger Vater, sieh mit Deinen barmherzigen Augen herab auf die Seelen im Fegefeuer, und um der schmerzhaften Leiden unseres Heilands und um der Bitterkeit willen, die in jenen Stunden Sein Heiligstes Herz erfüllt hat, zeige Dein Erbarmen denen, die unter Deinem gerechten Blick stehen. Wir bitten Dich, Du mögest auf diese Seelen nur durch die Wunden Deines geliebten Sohnes herabschauen, überzeugt, dass Deine Güte und Barmherzigkeit ohne Grenzen ist Amen.




    

Neunter Tag

Der Barmherzige Jesus spricht:

"Bringe Mir heute die lauen, die erkalteten Seelen. Tauche sie ein in das Meer Meiner Barmherzigkeit. Diese Seele verwunden Mein Herz am schmerzlichsten. Vor ihnen empfand Meine Seele am meisten Abscheu im Ölgarten und sie entrissen mir die Klage: "Vater, lass diesen Kelch an Mir vorübergehen! Jedoch nicht Mein, sondern Dein Wille geschehe!" Für sie ist Meine Barmherzigkeit die letzte Rettung."

Beten wir für die lauen Seelen
Barmherziger Heiland, Du bist die Güte selbst, nimm in den Schutz Deines barmherzigen Herzens alle lauen und erkalteten Seelen. Mögen diese eiskalten Seelen sich erwärmen an Feuer Deiner reinen Liebe. O mitleidigster Jesus, gebrauch die Allmacht Deiner Barmherzigkeit und nimm sie auf in den Brennpunkt Deiner Liebe, damit auch sie, von neuem Eifer beseelt, Dir dienen mögen.
Ewiger Vater, blicke gnädig herab auf die lauen Seelen, dir ja auch Gegenstand der Liebe des barmherzigen Herzen Deines Sohnes, unseres Erlösers sind. Gott der Barmherzigkeit und allen Trostes, wir bitten durch die Verdienste des ganzen Lebens und Leidens Deines Sohnes sowie durch seinen dreistündigen Todeskampf am Kreuze, entflamme sie in Liebe, damit sie aufs neue die Erhabenheit Deiner Barmherzigkeit verherrlichen in alle Ewigkeit. Amen.

                                


Bildnis der Heiligen Schwester Faustina in der Gebetsstätte zu Düsseldorf

Samstag, 19. März 2016

Gebet zum Heiligen Josef in schweren Anliegen

Der Heilige Josef mit dem Jesuskind in der Gebetsstätte zum Barmherzigen Jesus In Düsseldorf


Zum heutigen Hochfest des Heiligen Josef:


O Heiliger Josef,
den noch niemals einer vergebens angerufen hat,
dessen Arme stets offen sind,
um den Armen,
der an dich sich wendet, aufzunehmen
und dessen Herz stets allen zugänglich ist,
die zu ihm ihre Zuflucht nehmen;
habe Erbarmen mit mir
und wirf einen Blick des Mitleidens auf mein großes Elend.
Du kennst ja die schwere Prüfung,
der mich Gott unterwerfen wollte,
die große Bitterkeit,
von der mein Herz erfüllt ist.
Schwer drückt das Kreuz auf meinen schwachen Schultern.
Ich habe diese Widersprüche,
diese Versuchungen,
diese Leiden durch meine Sünden verdient.
Aber du, o Heiliger Josef,
dessen Einfluss bei Gott so groß ist,
du geliebter Vater,
lege Fürsprache für mich ein bei Jesus.
Sei du mein Anwalt bei deinem göttlichen Sohn.
Füge zu deiner großen Glorie auch diese hinzu,
dass du Rettung bringst in den hoffnungslosen Anliegen.
Ich glaube,
ja ich glaube,
dass du mir helfen kannst
und mein Gebet erhören wirst.
Ich habe zu dir das feste Vertrauen,
dass du in meiner Bedrängnis mir zu Hilfe kommen wirst
und flehe dich darum mit Demut und Inbrunst an.
Siehe mich hier zu deinen Füßen,
o guter Heiliger Josef!
O schaue auf mich,
erbarme dich meiner Seufzer,
meiner Tränen.
Ich gehe nicht von dir weg,
bis du mich mit dem Mantel deiner Barmherzigkeit bedeckt
und mir deinen Beistand bei Gott versprochen hast.
Amen.


Jetzt bete drei Vaterunser, Gegrüßet seist du Maria und Ehre sei dem Vater
zum Dank an Gott für die Gnaden und Vorzüge des Heiligen Josef,
dann bitte ihn um seinen Segen.

Imprimatur: Friburgi Helv., 10 Julii 1928, L. Ems, vic. gen.

Donnerstag, 17. März 2016

Gebet zur Schwarzen Muttergottes von Benrath

Die Schwarze Muttergottes von Benrath

Schwarze Gottesmutter von Benrath!
Du hast in der Geschichte während großer Glaubenskrisen
durch Deine Fürbitte als Hilfe der Christen
den Glauben an Deinen Göttlichen Sohn retten und stärken geholfen.
Bitte auch jetzt Deinen Sohn, dass Er uns Kraft gebe,
Seine Botschaft wie Du demütig anzunehmen
und in einem Leben der Liebe auch in die Tat umzusetzen.
Nur so gelangen wir zu Ihm, Jesus Christus,
der mit dem Vater und dem Heiligen Geist als Gott lebt
von Ewigkeit zu Ewigkeit.
Amen.

Wallfahrtskirche Sankt Cäcilia in Düsseldorf-Benrath

Mittwoch, 16. März 2016

Einladung zum Fest der Göttlichen Barmherzigkeit am Sonntag, dem 3. April 2016 in Düsseldorf

Bildnis des Barmherzigen Jesus in der Gebetsstätte zum Barmherzigen Jesus in Düsseldorf

In diesem Außerordentlichen Heiligen Jahr der Barmherzigkeit wird am Sonntag, dem 3. April 2016, das Fest der Göttlichen Barmherzigkeit in Düsseldorf feierlich begangen. Dazu bist Du, liebe Leserin, und Du, lieber Leser, herzlich eingeladen!

Die Feierlichkeiten finden in der Wallfahrtskirche St. Cäcilia, Hauptstr. 12, in Düsseldorf-Benrath und in der Gedenk- und Gebetsstätte zum Barmherzigen Jesus, Sonnenstr. 78, in Düsseldorf-Oberbilk statt
.


Porträt des Barmherzigen Jesus

Hier ist das Programm:

11.45 Uhr       Heilige Messe in der Wallfahrtskirche St. Cäcilia, Hauptstr. 12, in D-Benrath
12.45 Uhr       Aussetzung des Allerheiligsten, Eucharistische Anbetung und Heilige Beichte in

                         St. 
Cäcilia
14.00 Uhr      Sakramentaler Segen in St. Cäcilia

14.30 Uhr      Aussetzung des Allerheiligsten in der Gedenk- und Gebetsstätte zum
                        Barmherzigen Jesus, Sonnenstr. 78, in Düsseldorf-Oberbilk
15.00 Uhr      Feierliche Begehung der Stunde der Barmherzigkeit in der Gebetsstätte
16.00 Uhr      Feierliche Andacht mit Orgelbegleitung und stillen Augenblicken der

                         Eucharistischen Anbetung in der Gebetsstätte
19.00 Uhr      Einzelsegen mit der Reliquie der Heiligen Schwester Faustina in der Gebetsstätte

Im Zeitraum von 14.30 Uhr bis 19.00 Uhr ist auch die Gelegenheit zur Heiligen Beichte in der Gedenk- und Gebetsstätte zum Barmherzigen Jesus gegeben.
Für die Spendung des Bußsakraments sind ständig zwei katholische Priester anwesend, damit auch jedem Besucher die Gelegenheit zur Heiligen Beichte gewährt werden kann.


Bildnis der Heiligen Schwester Faustina Maria Kowalska

O JESUS, durch Dein so sanftes Herz dringen wie durch einen Kristall die Strahlen der Göttlichen Barmherzigkeit zu uns, darum bitte, HERR JESUS, verwandle mich ganz in Deine Barmherzigkeit!
Hilf mir, o HERR, dass meine Augen barmherzig schauen, damit ich nicht nach dem Schein beurteile und niemanden beargwöhne, sondern, dass ich in allen Seelen das Schöne sehe und allen hilfreich bin!
Hilf mir, o HERR, dass meine Ohren barmherzig werden, damit sie aufmerksam werden auf die Bedürfnisse meiner Brüder und sich ihrem Anruf nie verschließen!
Hilf mir, o HERR, dass meine Zunge barmherzig wird, damit ich nie Böses über jemanden spreche, sondern Worte des Verzeihens und der Aufmerksamkeit finde!
Hilf mir, o HERR, dass meine Hände barmherzig und liebevoll sind, damit ich alles Harte und Mühsame auf mich nehme, um die Bürde der anderen zu erleichtern!
Hilf mir, o HERR, dass meine Füße barmherzig sind und stets bereit, dem Nächsten Hilfe zu leisten trotz meiner Müdigkeit und Erschöpfung!
Hilf mir, o HERR, dass mein Herz barmherzig ist, und allem Leiden zugänglich! Ich will es niemandem verschließen, selbst jenen nicht, die es missbrauchen. Nie will ich über mein eigenes Leiden sprechen. Ich selbst aber will mich einschließen in Dein Heiligstes Herz, mein JESUS.
Möge Deine Barmherzigkeit eine Ruhestätte in mir finden, HERR!
Verwandle mich in Dich, denn Du bist mein ALLES!
Ich bete Dich an, o mein GOTT, denn Du bist die Allmacht der Liebe, und ich preise Deine Güte!
Amen.

(Gebet der Heiligen Faustina)

Dienstag, 15. März 2016

Aufopferung der Fünf Heiligen Wundmale Jesu

Kreuz im Kreuzgang des Domes zu Essen

 
Zum heutigen Fest der Heiligen Fünf Wunden Jesu wollen wir das Gebet der
Aufopferung der Fünf Heiligen Wundmale Jesu
beten:


O Himmlischer Vater,
durch das Unbefleckte Herz Mariens opfere ich Dir
die Rechte Hand Jesu auf,
die am Kreuz so schmerzhaft verwundet worden ist,
und das Kostbare Blut,
das Jesus daraus vergossen hat,
als Sühne für meine Sünden, die Sünden meiner Familie und meiner Vorfahren
und bitte Dich demütig:
Berge mich, meine Familie und meine Vorfahren in den Heiligen Wunden Jesu,
damit der Satan uns nicht finden und nicht schaden kann.



Vater unser im Himmel, Geheiligt werde Dein Name. 
Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. 
Unser tägliches Brot gib uns heute. 
Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern. 
Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. 
Denn Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. 
Amen.


Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir. 
Du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus. Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes. 
Amen.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. 
Amen.
  

O Himmlischer Vater,
durch das Unbefleckte Herz Mariens opfere ich Dir
die Linke Hand Jesu auf,
die am Kreuz so schmerzhaft verwundet worden ist,
und das Kostbare Blut,
das Jesus daraus vergossen hat,
als Sühne für meine Sünden, die Sünden meiner Familie und meiner Vorfahren
und bitte Dich demütig:
Berge mich, meine Familie und meine Vorfahren in den Heiligen Wunden Jesu,
damit der Satan uns nicht finden und nicht schaden kann.

 

Vater unser im Himmel, Geheiligt werde Dein Name. 
Dein Reich komme. 
Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. 
Unser tägliches Brot gib uns heute. 
Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern. 
Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. 
Denn Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. 
Amen. 

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir. 
Du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus. Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes. 
Amen.


Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. 
Amen.


O Himmlischer Vater,
durch das Unbefleckte Herz Mariens opfere ich Dir
den Rechten Fuß Jesu auf,
der am Kreuz so schmerzhaft verwundet worden ist,
und das Kostbare Blut,
das Jesus daraus vergossen hat,
als Sühne für meine Sünden, die Sünden meiner Familie und meiner Vorfahren
und bitte Dich demütig:
Berge mich, meine Familie und meine Vorfahren in den Heiligen Wunden Jesu,
damit der Satan uns nicht finden und nicht schaden kann.




Vater unser im Himmel, Geheiligt werde Dein Name. 
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. 
Unser tägliches Brot gib uns heute. 
Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern. 
Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. 
Denn Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. 
Amen.

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir. 
Du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus. Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes. 
Amen.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. 
Amen.


O Himmlischer Vater,
durch das Unbefleckte Herz Mariens opfere ich Dir
den Linken Fuß Jesu auf,
der am Kreuz so schmerzhaft verwundet worden ist,
und das Kostbare Blut,
das Jesus daraus vergossen hat,
als Sühne für meine Sünden die Sünden meiner Familie und meiner Vorfahren
und bitte Dich demütig:
Berge mich, meine Familie und meine Vorfahren in den Heiligen Wunden Jesu,
damit der Satan uns nicht finden und nicht schaden kann.


Vater unser im Himmel, Geheiligt werde Dein Name. 
Dein Reich komme. 
Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. 
Unser tägliches Brot gib uns heute. 
Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern. 
Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. 
Denn Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. 
Amen.

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir. 
Du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus. Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes. 
Amen.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. 
Amen.


O Himmlischer Vater,
durch das Unbefleckte Herz Mariens opfere ich Dir
die Durchbohrte Seite Jesu auf,
die am Kreuz so schmerzhaft verwundet worden ist,
und das Blut und Wasser,
das Jesus in den Heiligen Sakramenten ständig vergießt
zu unserer Reinigung, Heilung und Heiligung.
Herr, ich opfere Dir die Herzwunde Jesu auf
als Sühne für meine Lieblosigkeit, Unversöhnlichkeit, Groll, Zorn und Hass,



die Wunden der Geißelung Jesu
als Sühne für meine Fleischessünden der Unreinheit, Unmäßigkeit und Trägheit,
die Wunden der Dornenkrönung Jesu
als Sühne für meinen Stolz, Rechthaberei und Geltungssucht,
das entstellte und verhöhnte Antlitz Jesu
als Sühne für die Entstellung des Antlitzes der Kirche Christi
durch mein schlechtes Beispiel,
die Gottverlassenheit Jesu
als Sühne für meine Undankbarkeit, meinen Mangel an Glauben und Vertrauen,
meine Mutlosigkeit und Ängste.
Demütig bitte ich Dich:
Berge uns alle in der Heiligen Liebeswunde Jesu,
damit der böse Geist uns nicht sieben kann wie den Weizen.


Vater unser im Himmel, Geheiligt werde Dein Name. 
Dein Reich komme. 
Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. 
Unser tägliches Brot gib uns heute. 
Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern. 
Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. 
Denn Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. 
Amen.

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir. 
Du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus. Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes. 
Amen.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. 
Amen.