Translate

Mittwoch, 10. Mai 2017

Desatadora de Nudos




"Desatadora de Nudos" ist ein wunderschönes Lied zu Ehren der Muttergottes, verehrt in dem Gnadenbild "Maria Knotenlöserin". Das Lied wird von dem beeindruckenden Chor "Harpa Dei" gesungen.

"Maria Knotenlöserin" ist ein weltbekanntes Gnadenbild", welches im Jahr 1700 von dem Augsburger Patrizier Hieronymus Ambrosius Langenmantel gestiftet wurde. Langenmantel war damals Kanonikus am Stift Sankt Peter zu Augsburg. Gemalt wurde das Bild von dem Augsburger Künstler Johann Georg Melchior Schmidtner.

Das barocke Gnadenbild befindet sich immer noch in der Kirche Sankt Peter in Perlach zu Augsburg. Diese Kirche ist heute eine Wallfahrtskirche. Unzählige Menschen sind schon zu diesem Gnadenbild gepilgert und haben die Hilfe unserer geliebten Muttergottes erfahren.

Das Gnadenbild zeigt die Muttergottes als Helferin bei der "Entknotung" von Problemen. Maria wird als "Knotenlöserin" um Hilfe angerufen, um einen Ehepartner zu finden oder um Probleme in der Ehe zu bewältigen. Auch an Brustkrebs erkrankte Frauen haben schon Hilfe und Heilung durch die "Knotenlöserin" erfahren.

Sogar in Südamerika wird seit einigen Jahren "Maria Knotenlöserin" um Hilfe angerufen. Deshalb wird das Lied auch auf Spanisch gesungen. Der deutsche Text des Liedes lautet:


Geliebte Muttergottes,
voll Vertrauen wenden wir uns an Dich,
die Du auf ewig im Herzen des Himmlischen Vaters wohnst!
Du kennst die heillosen Verstrickungen,
in die wir Menschen geraten,
sei es in der Geschichte der Völker
oder in unserem eigenen Leben!
Wie oft sehen wir keinen Ausweg mehr!
Deshalb kommen wir zu Dir!
Du kannst diese Knoten wieder lösen,
denn Du weißt Wege zu den Herzen der Menschen,
die wir nicht kennen!
So bringen wir Dir im Glauben unsere Anliegen...
Bei Dir sind wir sicher,
dass wir Erhörung finden,
denn Du bist unsere Mutter!
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen